Bachblüte Nr. 13 Gorse

Top Angebote für diese Bachblüten Stockbottle

13 Gorse alkoholfrei 20ml (Edis Bio)
Die Blüte der Hoffnungslosigkeit. Ohne Alkohol. [...]
14.80 CHF*  Status LieferzeitAn Lager
More
13 Gorse alc. 20ml (Edis Bio)
Die Blüte der Hoffnungslosigkeit. Klassisch mit [...]
14.80 CHF*  Status LieferzeitAn Lager
More
13 Gorse 20ml (Nelsons)
Die Blüte der Hoffnungslosigkeit. Direktimport a [...]
17.80 CHF*  Status LieferzeitAn Lager
More

Englischer Name

Gorse

Bachblüte Nr.

13

Lateinischer Name

Ulex europaeus

Deutscher Name

Stechginster

Zugeordneter Gemütszustand

Unsicherheit

Blütengedanke

Die Blüte der Hoffnungslosigkeit

Leitsatz zu dieser Bachblüte

Gorse hilft bei totaler Resignation und vollkommener Hoffnungslosigkeit. Wenn man sich dazu berufen fühlt, zu leiden.

Affirmation (Glaubenssatz)

Ich erkenne, dass mein tief verwurzelter Pessimismus nicht mein Lebenszweck sein kann. Ich überwinde eingefahrene Leidenswege.

Zitat von Dr. Bach dazu:

Tiefe Hoffnungslosigkeit; diese Menschen haben den Glauben verloren, dass man ihnen noch helfen kann. Um anderen einen Gefallen zu tun, probieren sie vielleicht noch verschiedene Behandlungsformen aus, versichern aber dabei ihren Mitmenschen, dass die Hoffnung auf Linderung nur ganz gering ist. Für die, die leicht zu entmutigen sind. Sie können gute Fortschritte machen bei Krankheit oder in Angelegenheiten des täglichen Lebens, aber jede kleine Verzögerung oder Behinderung verursacht Zweifel und entmutigt sie bald.

Eigenschaften im negativen Zustand

Gorse-Charaktere sehen im negativen Zustand nicht mehr optimistisch in die Zukunft und können sich daher auf nichts mehr richtig freuen. Sie haben eine pessimistische Lebenseinstellung und rechnen schon damit, dass sich ihre Wünsche und Pläne nicht erfüllen. Sie sind hoffnungslos, haben innerlich aufgegeben und sehen keinen Sinn mehr in ihrem Leben. Menschen im negativen Gorse-Zustand zerstören durch ihre negative Sichtweise ihre Zukunftsperspektiven und erwarten vom Leben nichts mehr. Ihre Schlussfolgerung ist, es hat ja doch alles keinen Sinn mehr. Der negative Gorse-Zustand tritt meistens auf, wenn man lange Zeit krank war oder sich an seine Probleme gewöhnt hat und keine Lösungen mehr sieht. Mit dieser Haltung leistet man so passiven bzw. aktiven Widerstand gegen den Gesundungsprozess. Gorse kann eine gute Hilfe sein, wenn man an schweren oder chronischen Krankheiten leidet und keine Hoffnung auf Besserung sieht. Es kann auch helfen, wenn man davon überzeugt ist, dass das eigene Leiden oder die Krankheit erblich bedingt oder ein unabwendbares Schicksal ist.

Geförderter positiver Zustand

Gorse weckt in einem wieder die Hoffnung und den Glauben auf Besserung. Man verändert seine Grundhaltung und wird langsam wieder lebensbejahend und optimistischer. Man bekommt die Kraft, Schwierigkeiten zu überwinden und den Mut, sich Konflikten zu stellen. Man entwickelt eine andere Sichtweise zu seiner Lebenssituation und vermag sogar in augenscheinlich schlechten Umständen das Positive zu sehen.

Beschreibung der Pflanze

Der bis zu 2 m hohe dornige Strauch bevorzugt steinige Böden, trockene Weiden und Heideland, jedoch meidet er kalkhaltige Böden. Der Stechginster blüht bereits im Winter ab Februar und widersteht dem Schnee und der Kälte.

*Vorgeschriebene Angaben zum Grundpreis gemäß PAngV finden Sie auf den Produktseiten.
0
Warenkorb / Kasse
Mein Konto