; cookie1

Zusammenfassung: 3 Beech, Fagus sylvatica, Rotbuche

Bachblüte Nr. 3 Beech

3 Beech alkoholfrei 20ml (Edis Bio)
Die Blüte der Toleranz. Ohne Alkohol. Auserlesene zertifizierte Qualität. Original Rezeptur nach Dr. Bach. Kraftvolles 20ml Bachblüten Konzentrat (Stockbottle) mit rot-weisser Pipette. Deutscher Name: Rotbuche
14.80 CHF*    Status LieferzeitAn Lager  
More
3 Beech alc. 20ml (Edis Bio)
Die Blüte der Toleranz. Klassisch mit 20% Alkohol. Auserlesene zertifizierte Qualität. Original Rezeptur nach Dr. Bach. Kraftvolles 20ml Bachblüten Konzentrat (Stockbottle) mit schwarzer Pipette. Deutscher Name: Rotbuche
14.80 CHF*    Status LieferzeitAn Lager  
More

Englischer Name:

Beech

Bachblüte Nr.:

3

Lateinischer Name:

Fragus sylvatica

Deutscher Name:

Rotbuche

Blütengedanke:

Die Blüte der Toleranz

Zugeordneter Gemütszustand:

Zu starke Sorge um Andere

Leitsatz zu dieser Bachblüte:

Beech hilft, zu geringe oder zu grosse Toleranz wieder in das rechte Mass zu bringen.

Affirmation (Glaubenssatz):

Ich werde demütig und erkenne meine Situation.

Zitat von Dr. Bach dazu:

Für jene, die das übergrosse Bedürfnis haben, in allem, was sie umgibt, nur das Gute und Schöne zu sehen. Auch wenn vieles offensichtlich falsch ist, müssen sie doch die Fähigkeit entwickeln, das Gute im Innern zu erkennen. So sollten sie darauf achten, toleranter, nachsichtiger und verständnisvoller gegenüber den verschiedenen Weisen zu sein, in denen jeder einzelne und alles sich seiner jeweiligen Vollendung nähert.

Eigenschaften im negativen Zustand:

In Buchenwäldern haben andere Bäume und Sträucher kaum die Möglichkeit zu wachsen. Sie bekommen durch die dichten Baumkronen der Rotbuchen nur wenig Licht bzw. Regen und können so nicht gedeihen. Dies spiegelt sich auch im negativen Beech-Zustand wider. Man ist übergenau, kritiksüchtig und hat Vorurteile gegenüber anderen. Man hat engstirnige Lebensauffassungen, die sich in Arroganz und hartem Verhalten zeigen. Man ist schnell bereit andere zu verurteilen, ohne sich zuvor in ihre Situation hineinversetzt zu haben. Menschen im negativen Beech-Zustand verhalten sich stur, dies muss sich nicht nur in Form von psychischem Druck zeigen, sondern kann auch sehr charmant geschehen. Andere Eigenschaften im negativen Beech-Zustand sind Rechthaberei, Zynismus, innere Spannungen, Reizbarkeit, Schulmeistern und Einmischung in die Angelegenheiten anderer. Man regt sich schnell über die Dummheit und Unzulänglichkeiten anderer auf. Kinder im Beech-Zustand nörgeln viel und man kann ihnen nichts Recht machen. Oft stammen Beech-Charaktere aus Familien, in denen sie Demütigungen und Verletzungen ihres Selbstwertgefühles erfahren mussten. Durch die schlechten Erlebnisse haben sie sich innerlich zurückgezogen und ein eigenes Wertesystem aufgebaut, bei dem sie sich selbst über andere stellen. Im negativen Beech-Zustand sieht man die Probleme in anderen und in der Umgebung und hat Schwierigkeiten sich nach innen zu wenden und seine eigenen Unzulänglichkeiten zu erkennen.

Geförderter positiver Zustand:

Man lernt, das Schöne und Gute in dem, was einen umgibt, zu sehen, selbst wenn es mangelhaft erscheinen mag. Man bekommt die Fähigkeit, das Positive in allem zu erkennen. Man entwickelt wirkliche Toleranz und Mitgefühl für andere. Man wird verständnisvoller für die unterschiedlichen Verhaltensweisen und Situationen verschiedener Menschen. Im positiven Beech-Zustand ist man einfühlsamer und mischt sich weniger in die Angelegenheiten anderer ein. Man wird entspannter, sanftmütiger und lernt seine eigenen Schattenseiten und Fehler zu sehen und mit ihnen richtig umzugehen, sowie seine genauen analytischen Fähigkeiten konstruktiv für sich und die Allgemeinheit einzusetzen.

Beschreibung der Pflanze:

Die Rotbuche bevorzugt die niederschlagsreichen, kühleren Regionen Mitteleuropas und wird bis zu 400 Jahren alt. Ohne Eingriff des Menschen würden in Mitteleuropa die Wälder fast nur aus Buchen bestehen. Die Rotbuche hat eine glatte graue Rinde. Sie kann über 30 m hoch werden. Der Baum ist fast über ganz Europa verbreitet. Die weiblichen und männlichen Blüten befinden sich am gleichen Baum. Die Blütezeit ist von April bis Mai.

*Vorgeschriebene Angaben zum Grundpreis gemäß PAngV finden Sie auf den Produktseiten.

Telefon IconFach-
Beratung

041 660 08 66
Alle Kontaktdaten

E-Mail FormularE-Mail
senden

info@sunasar.ch
Zum Formular

Symbol Gratis Flyer und GebrauchsanleitungenGratis
Flyer &
Manuals

Jetzt mehr zu Flyern &
Gebrauchsanleitungen
erfahren

Zu Facebook Zu Google+ Zu Twitter Zu YouTube