Nach oben
 

« Zurück

22.11.2022     Blog-Kategorie: Sonstige Beiträge im Bachblüten Blog

Tags: Altglas Entsorgung Glasverwertung

ENTSORGUNG VON GLAS – aber richtig

PRO UMWELT

Warum recyceln wir Glas?

Flaschen mit Verschluss

Glas ist immer aufs Neue verwertbar. Und zwar zu 100 % ohne Qualitätsverlust. Es kann wieder und wieder zu neuen Glasverpackungen verarbeitet werden. Wenn Sie Glas recyceln, ist das der wichtigste Schritt bei der Herstellung von neuen Glasbehältern. Jede Glasverpackung besteht heute schon zu ca. 60 Prozent aus Recyclingglas, Grünglas sogar bis zu 90 Prozent.
Es liegt an uns allen, das Altglas richtig zu entsorgen.
Umso sauberer Altglas getrennt wird, desto mehr kann wieder für die Produktion von neuem Glasbehältern verwendet werden. Das spart unsere Ressourcen und auch Energie.
10 % Altglas reduziert die Energie der Glasherstellung schon beträchtlich.
Damit leisten wir mit Altglas Recycling einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Wie entsteht Glas?

Glas entsteht beim Schmelzen einer Mischung aus Quarzsand, Soda und Kalk. Der Vorgang geschieht bei knapp 1600 Grad Celsius und benötigt somit sehr viel Energie.
Durch die Verwendung von Altglas kann bis zu einem Viertel der Energie eingespart werden.

Wohin mit den Fläschchen?

UNiTWIST RedLine

Wir alle kennen die Situation: Wir haben leere Babygläschen, Saucenflaschen, Parfumflacons oder Cremetiegel aus Glas. Wohin damit? Doch in den Restmüll gehören sie nicht hinein!
Pfandfreie Glasverpackungen für Lebensmittel, Getränke, Kosmetik und Medizin geben Sie alle in den Altglas Container!
Dabei gilt diese Regel:
Weisses Glas gehört in den Weissglascontainer. Zum Beispiel Ihre leeren Glasverpackungen unserer Dr. Klaus-Produkte.
Grünes Glas in den Grünglascontainer. Aber auch blaues oder violettes Glas.
Braunes Glas gehört in den Braunglascontainer.
Jedes andersfarbiges Glas - blaues, rotes, violettes oder schwarzes - gehört in den Grünglascontainer. Hierzu gehören auch unsere farbigen UNiTWIST®-Gläser.
Werfen Sie nur leere Glasverpackungen in den Altglascontainer. Entsorgen Sie Reste vorher.

Glasrecycling – in 10 Punkten leicht gemacht:

Salbentiegel

  1. In den Altglascontainer gehören Glasverpackungen für Lebensmittel, wie Flaschen und Konservengläser.
  2. Pharmazeutische und kosmetische Glasbehälter, wie Medizinfläschchen und Cremetiegel aus Glas gehören ebenfalls in den Altglascontainer.
  3. Die Glasverpackungen zuhause ausleeren – ausspülen ist nicht nötig - das schont die Umwelt.
  4. Deckel geben Sie zuhause in die gelbe Tonne. Wenn das mal vergessen wurde, bitte die Deckel mit in den Glascontainer werfen. Die heutigen modernen Glasrecyclinganlagen können Verschlüsse aussortieren. Diese werden anschliessend der Verwertung zugeführt.
  5. Eine Trennung nach Farben ist wichtig! Aus den Scherben werden neue Glasverpackungen der jeweiligen Farbe hergestellt. Opalglas (milchiges Weissglas) kann in den Weissglascontainer.
  6. Alle anderen Glasfarben gehören in den Grünglascontainer. Grünglas verträgt am besten Fehlfarben, ohne dass die Farbe beeinträchtigt wird.
  7. Trinkgläser und Fenstergläser gehören NICHT in den Glascontainer. Sie haben eine andere Glaszusammensetzung.
  8. Porzellan, Keramik und Steingut gehören auch NICHT in den Altglascontainer. Sie sind schwer auszusortieren und stören den Recyclingprozess. Reste als „Einschlüsse“ könnten im Glas zurückbleiben und die neue Glasverpackung so unbrauchbar machen.
  9. Was nicht durch die Öffnung des Altglascontainers passt, gehört nicht hinein.
  10. Energiesparlampen und alle Leuchtmitteln sind Rest- oder sogar Sondermüll für den Wertstoffhof. Sie dürfen NICHT in den Altglascontainer.

Zahlen und Fakten

(Quelle: www.was-passt-ins-altglas.de)
Bundesweit gibt es rund 250.000 Altglas-Container, die von 97 Prozent der Haushalte genutzt werden.
Jährlich werden in Deutschland rund 2 Millionen Tonnen Recyclingglas gesammelt.
Auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht: Die Farben werden im Lkw nicht zusammengeworfen, sondern auf der Ladefläche in drei verschiedenen Kammern transportiert.
Der Einsatz einer Tonne Recyclingglas bedeutet eine Einsparung von über 300 kg CO2 bei der Produktion von neuen Glasverpackungen.
Die Glasrecyclingquote lag 2019 in Deutschland bei 84,1 Prozent.





i
Shopinfos

✕  Shopinfos schliessen

Am meisten besuchte Infoseiten auf bachblueten.ch:

Nicht das Passende dabei?
Dann besuche doch unsere Seite Kundeninfos A-Z

@
E-Mail

✕  E-Mail Formular schliessen DE | EN | FR | IT | ES


Chat
SMS
WhatsApp
Telegram
Facebook Messenger

✕  Chat & Messenger Box schliessen

Sie erreichen jetzt direkt unseren preisgekrönten Service.

Für SMS und Messenger brauchen Sie die dazu passende App.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.