Nach oben
 

« Zurück

03.09.2020     Blog-Kategorie: Sonstige Beiträge im Bachblüten Blog

Tags: H2O2 Wasserstoffperoxid

Zuverlässige Reinigung von Oberflächen mit Wasserstoffperoxid

Was ist Wasserstoffperoxid (H2O2)?H2O2 - chemische Bezeichnung

Wasserstoffperoxid ist eine ungiftige Verbindung aus Wasserstoff und Sauerstoff. Es wurde 1818 vom französischen Chemiker Louis Jacque Thenard entdeckt. In geringer Konzentration ist es in der Luft und im Regenwasser vorhanden. In unserem Körper entsteht Wasserstoffperoxid bei Stoffwechselvorgängen. Es spielt bei der Bekämpfung von Bakterien eine grosse Rolle. H2O2 ist eine geruchlose Flüssigkeit. Unverdünnt bläulich, verdünnt wird sie farblos. Der Geschmack ist leicht bitter. Der pH-Wert beträgt bei einer 3%igen Lösung 6, ist somit eine leichte Säure.
Für den privaten Gebrauch empfehlen wir immer die -ungefährliche- 3 %ige Lösung. Stärkere Lösungen dürfen nur mit Sicherheitsausrüstung angewandt werden.

Herstellung 

H2O2 wird unter strengen Vorgaben und Hygieneregeln im Labor zunächst in 30%iger Konzentration hergestellt. Anschliessend wird es in die gewünschte Konzentration verdünnt und dabei stabilisiert.

Oft gefragt - Stabilisierung von Wasserstoffperoxid

Das im Handel erhältliche Wasserstoffperoxid wird gemäss NRF-Vorschrift 11.103 zum Schutz vor Explosionen stabilisiert. Die Stabilisierung erfolgt mit Phosphorsäure. Diese wird so lange tropfenweise zugesetzt (getitert), bis ein saurer pH Wert erreicht ist. Doktor-Klaus H2O2 wird zu Ihrer Sicherheit in PET Flaschen mit Überdruckverschluss abgefüllt. Bitte keinesfalls in Glasflaschen mit mehr als 50 ml Volumen umfüllen. Nicht schütteln und nicht erhitzen.

Wirkung von Wasserstoffperoxid (H2O2)

Die Wirkung von Wasserstoffperoxid beruht auf der Bereitstellung von atomaren Sauerstoff. H2O wirkt desinfizierend, oxidierend, bleichend, antibakteriell und geruchsbeseitigend. Dazu ist es noch antiviral und pilzhemmend. In Färbemitteln ist es als Bleichmittel ein fester Bestandteil.

Es ist fester Bestandteil von Doktor-Klaus Desinfektionsmittel (nach WHO Rezeptur).

Anwendungsbereich - ReinigungReinigung mit Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid sollte in Ihrem Haushalt nicht fehlen. Damit lassen sich mit nur einem Mittel sämtliche Oberflächen reinigen und nervige Gerüche beseitigen. So kann man mit Wasserstoffperoxid wertvollen Platz im Putzschrank sparen. Sie brauchen nicht mehr für jede Oberfläche ein anderes Putzmittel kaufen. Wasserstoffperoxid in bester Qualität von unserer Hausmarke Doktor-Klaus finden Sie hier.

  1. Reinigung von Holzoberflächen: Unsere Lebensmittel bereiten wir gerne auf Holzbrettchen zu. Auf so einem Brettchen tummeln sich gerne mal ungewollte Bakterien. Hier ist Wasserstoffperoxid eine wahre Wunderwaffe. Es reinigt gründlich und tötet dabei sämtliche Bakterien ab. Gleichzeitig ist es schonend zum Holz.
  2. Reinigung von Arbeitsflächen: Sie können eine Sprühflasche mit Wasserstoffperoxid füllen. Die Flächen einfach besprühen und etwas einwirken lassen.
  3. Reinigung der Toilette: Etwa eine halbe Stunde bevor die Toilette gereinigt wird, geben Sie etwas Wasserstoffperoxid in die Toilettenschüssel. Das Mittel dann bis zur Reinigung der Toilette einwirken lassen und wie gewohnt die Toilette reinigen.
  4. Reinigung des Kühlschranks: Lästige Gerüche können sich gerne mal im Kühlschrank breit machen. Diese lassen sich durch eine Reinigung des Kühlschranks mit Wasserstoffperoxid neutralisieren und der Kühlschrank blitzt wieder und kann mit frischen Lebensmitteln befüllt werden.
  5. Beseitigung von Schimmel im Bad: Schimmel siedelt sich gerne in den Bad Fugen an. Um diesen wieder loszuwerden, ohne dabei die Fuge zu beschädigen, etwas Wasserstoffperoxid auftragen. Lassen Sie es kurz einwirken. Bei hartnäckigen Schimmel, Vorgang wiederholen.
  6. Reinigung von Fliesen: Mithilfe eines Aufnehmers die Fläche mit dem Mittel benetzen und danach trockenwischen. Sie erhalten wunderbar saubere und glänzende Fliesen.
  7. Reinigung von Fenstern: Hier gilt auch: Wasserstoffperoxid aufsprühen, einwirken lassen und trocken nachwischen. 
  8. Pflege von Zimmerpflanzen: Mischen Sie einen Liter Wasser mit einem Esslöffel H2O2. Wiederholen Sie das am besten jede Woche. Pilze und Algen werden effiktiv bekämpft.

Anwendungsbereich - Fleckenentfernung

Dank seiner bleichenden Wirkung lässt sich Wasserstoffperoxid hervorragend zur Entfernung von Flecken verwenden. Probieren Sie die Wirkung vorher an einer kleinen nicht sichtbaren Stelle aus.

  1. Entfernung von Deo Flecken: Mischen Sie zwei Teile Wasserstoffperoxid zusammen mit einem Teil Spülmittel. Tragen Sie die Mischung auf die betroffenen Stellen auf.
  2. Entfernung von Rotweinflecken: Mischen Sie dazu einfach ein Teil Doktor-Klaus H2O2 mit einem Teil Wasser und tragen es auf den Fleck auf.
  3. Entfernung von Blutflecken: Blutflecken gehören zu den hartnäckigsten Flecken. Auch hier kann Wasserstoffperoxid wahre Wunder bewirken. Tragen Sie dazu Wasserstoffperoxid unverdünnt auf die Flecken auf. Sie können den Vorgang vorsichtig mehrmals wiederholen. Vorsicht bei farbigen Stoffen!
  4. Grasflecken aus weisser Kleidung entfernen: Haben Sie Kinder? Dann wissen Sie bestimmt wie schwierig es ist Grasflecken aus Kleidung zu bekommen. Hier können Sie wieder Wasserstoffperoxid unverdünnt auf die weisse Kleidung auftragen. Etwas einwirken lassen und ab in die Waschmaschine.
  5. Entfernung von Flecken auf Silber/Edelstahl: Hierzu Wasserstoffperoxid aufsprühen und nach fünf Minuten Wartezeit mit einem alten Tuch nachpolieren. 

Anwendungsbereich - Gesundheit & Schönheit Wunderversorgung mit Wasserstoffperoxid

3% Wasserstoffperoxid ist auch eine sehr gute Option für sämtliche Anwendungen für unseren Körper. Bitte testen Sie vor jeder Anwendung Wasserstoffperoxid an einer kleinen Stelle an. Bei falscher Anwendung kann es zu Reizungen der Haut kommen. Viele Menschen machen damit sogar eine Trinkkur.

  1. Desinfektion kleiner Wunden: Tragen Sie etwas Wasserstoffperoxid auf die betroffenen Stellen. 
  2. Nasenbluten stoppen: Um eine Blutung schnell zu stoppen kann ein Wattebausch getränkt mit Wasserstoffperoxid verwendet werden. Wir empfehlen hier ausdrücklich höchstens eine 3 %ige Mischung zu verwenden. 
  3. Weisse Zähne & weniger Mundgeruch: Für diesen Effekt kann Wasserstoffperoxid mit gleichen Teilen mit Wasser gemischt werden und als Mundspülung jeden Morgen verwendet werden. Durch die antibakterielle Wirkung wird langfristig Mundgeruch reduziert. Die bleichende Wirkung von Wasserstoffperoxid verursacht eine schonende Aufhellung der Zähne. Bitte die Mundspülung nicht schlucken.
  4. Bekämpfung von Pickeln und Hautunreinheiten: Setzen Sie Wasserstoffperoxid bei ungewollten Hautunreinheiten wie Pickel, Mitesser und Akne ein. Hierzu mehrmals täglich Wasserstoffperoxid auf die betroffenen Stellen tupfen.
  5. Linderung von Insektenstichen: Hierzu kann mehrmals täglich Wasserstoffperoxid auf den Stich aufgetragen werden. Juckreiz und Schwellungen können so schnell beseitigt werden.
  6. Bei aufkommenden Lippenherpes: Mit einem Wattestäbchen kann Wasserstoffperoxid vorsichtig auf die Herpesbläschen aufgetupft werden, um die Bläschen auszutrocknen und den Juckreiz zu bekämpfen. Wiederholen Sie diesen Vorgang dreimal täglich bis der Herpes abgeklungen ist.
  7. Bekämpfung von Nagelpilz: Die besetzten Stellen können mit einem Zerstäuber zweimal täglich eingesprüht werden.
  8. Wasserstoffperoxid trinken: Wasserstoffperoxid können Sie bedenkenlos als 3%ige Lösung trinken. In vielen Kreisen gilt es sogar als Heilmittel. H2O2 wirkt zum Beispiel bei bakteriellen Infektionen oder bei Darmproblemen. 

 

Richtige Lagerung von Wasserstoffperoxid

Damit die Wirkung von Wasserstoffperoxid nicht verloren geht. Beachten Sie unsere Sicherheitsangaben:

  • Aufbewahrung in PET-Flaschen: In Glasflaschen abgefülltes Wasserstoffperoxid kann explodieren. Die Glassplitter können zu Verletzungen führen. Deswegen ist Doktor-Klaus H2O2 ausschliesslich "stabilisiert" und in PET Flaschen mit Sicherheitsverschluss erhältlich.
  • Schutz vor Licht und Wärme: Da diese beiden Einflussfaktoren den Zerfall von H2O2 begünstigen, sollte Wasserstoffperoxid stets dunkel und trocken im Originalbehälter gelagert werden. Am besten ist hier der Keller oder die kühle Abstellkammer geeignet.
  • Lagerung im Originalbehälter: Durch den geprüften und sicheren Verschluss, können weniger Verunreinigungen in die Flüssigkeit gelangen. Ein weiterer Vorteil ist, dass so der Inhalt der Flasche sofort erkennbar ist und es nicht zu Verwechslungen kommen kann.
  • Umgebung beachten: In der Nähe von Wasserstoffperoxid sollten idealerweise keine organischen Verbindungen, brennbaren Stoffe, Basen und Metallsalz gelagert werden. 
  • Trockene Lagerung: H2Ozerfällt in einer trockenen Umgebung langsamer.
  • Unzugänglichkeit für Kinder und Tiere: Mit Wasserstoffperoxid sollte verantwortungsvoll umgegangen werden. Bitte bewahren Sie es aus der Reichweite von Kindern und Tieren auf.

 





Telefon IconFach-
Beratung

041 660 08 66
Alle Kontaktdaten

E-Mail FormularE-Mail
senden

info@sunasar.ch
Zum Formular

Symbol Gratis Flyer und GebrauchsanleitungenManuals
& Flyer

Gratis zur Bestellung
Mehr erfahren


%

Rabatt
Schnell
Info

Rabatt / Einkauf
15% --> Grundrabatt
18% --> ab 100 CC_SITE_CURRENCY
24% --> ab 200 CC_SITE_CURRENCY
30% --> ab 350 CC_SITE_CURRENCY
35% --> ab 500 CC_SITE_CURRENCY
40% --> ab 750 CC_SITE_CURRENCY
44% --> ab 1.000 CC_SITE_CURRENCY
50% --> ab 2.500 CC_SITE_CURRENCY

Mehr erfahren